Menü

Angel-Berichte

Lachsfischen vor Rügen – Angelschule NORD erfolgreich beim Trolling.

Angelschule NORD erfolgreich beim Schleppangeln auf LachsDie Gewässer um Rügen besitzen einen unglaublichen Fischreichtum. Besonders im Frühjahr, wenn sich die großen Heringsschwärme an der Küste aufhalten, sind die Lachse nicht weit. Die kampfstarken Salmoniden der Ostsee fressen sich an den Heringen fett und rund.

Wer mit einem Boot hinausfährt und auf Lachs fischt, kann wahre Sternstunden erleben. Durchschnittsgrößen von 10-15kg sind keine Seltenheit. Auch Fische weit über 20 kg sind vor Rügen schon gefangen worden.
Angelschule NORD - Einfach erfolgreicher angeln
Jan Pusch, Kursleiter der Angelschule NORD, war zu Gast auf Rügen und fischte erfolgreich auf Lachs. Dabei ist das Schleppfischen mit dem Downrigger besonders effizient.


Angelschule NORD erfolgreich beim Schleppfischen auf LachsLachse zählen zu den besonders kampfstarken Fischen. Beim kräftezehrenden Laichaufstieg in den Fluss müssen sie gegen die Strömung schwimmen und zahlreiche Hindernisse überwinden. In einigen Flüssen müssen die Lachse sogar kleinere Wasserfälle überwinden.

Jedem wird klar, Lachse benötigen dafür unglaublich viel Power, damit sie ihre Laichgebiete überhaupt erreichen. Dazu müssen sie sich genügend Reserven im Salzwasser anfressen, denn im Fluss stellen Lachse ihre Nahrungsaufnahme ein.

Eine wichtige Nahrungsgrundlage für die Lachse sind Ostseeheringe. Heringe kommen in der Ostsee in großen Schwärmen vor. Im April halten sie sich dicht an der Küste auf und ziehen in ihre Laichgebiete. An den Heringen fressen sich die Lachse kugelrund. Sind viele Heringe vor Ort, sind auch die Lachse nicht weit.

Die Angelmethode:


Angelschule NORD erfolgreich beim Schleppfischen auf LachsEine gute Angelmethode auf Lachs ist das Schleppfischen (Trolling). Dabei werden meist Kunstköder, wie leichte Löffelblinker hinter einem fahrenden Boot gezogen. Der Angelgerätefachhandel bietet unzählige Muster, Formen und Farben an. Jeder Köder besitzt seinen eigenes Laufverhalten. Einige bewegen sich etwas langsamer, andere wiederum laufen mehr aggressiv und locken so die Lachse zum Anbiss.

Um die sehr leichten Köder auf eine bestimmte Tauchtiefe zu bekommen, benutzen die Schleppangler häufig Tauchscheiben oder fischen die Köder an einem Downrigger.

Angelschule NORD erfolgreich beim Schleppfischen auf LachsBei den Tauchscheiben handelt es sich um Scheiben, die mittels Gewicht und Fläche den leichten Schleppköder auf Tiefe bringen. Im Fachhandel sind verschiedene Größen erhältlich.

Größere Tauchscheiben bieten eine größere Fläche und können somit tiefer laufen, kleinere besitzen weniger Angriffsfläche und laufen dementsprechend flacher. Anhand der Größenauswahl kann der Angler quasi den gewünschten Tiefenbereich abschätzen, nicht jedoch genau bestimmen weil weitere Faktoren, wie Schnurdurchmesser, Winkel, und Schleppgeschwindigkeit die Lauftiefe bestimmen. Zudem sind die Tauchscheiben ständig vor dem Köder geschaltet, auch in der Drillphase. Man zieht, auch im Drill, immer die Scheibe mit und gerade bei größeren Fischen wirkt dieses störend.

Angelschule NORD erfolgreich beim Schleppfischen auf LachsAngelschule NORD erfolgreich beim Schleppfischen auf Lachs

 

 

 

 

 

 

Eine bessere Möglichkeit den Köder auf Tiefe zu bekommen, bietet der Downrigger. Der Downrigger ist ein ausgelegter Seitenarm (ähnlich wie ein Kran) mit einem Bleigewicht (Downrigger-Blei), in der Praxis von 5-9 kg. An dem Downrigger-Blei, welches mit einem Drahtseil verbunden ist, wird ein Relase-Clip befestigt. An diesem Clip wird unser Köder, mit einem gewissen Abstand eingeklemmt.

Angelschule NORD erfolgreich beim Schleppfischen auf LachsWird nun das Downrigger-Blei auf eine ausgewählte Angeltiefe abgelassen, läuft auch unser Köder auf dieser Tiefe. Wir können also genau bestimmen, auf welcher Angeltiefe unser Köder laufen soll. Lassen wir das Downrigger-Blei auf z. B. 20m hinab, so können wir sicher sein, dass sich auch unser Köder auf dieser Tiefe befindet. Auf einem Fishfinder ( siehe Bild) können wir das Downrigger-Blei sehen. Rechts auf dem Bildschirm ist bei 20m ein dicker Strich, das Downrigger-Blei zu erkennen.

Beim Fischen werden die Angelruten (spezielle Downrigger-Ruten) zum Bleigewicht, welches fast senkrecht unter dem Boot läuft, gespannt. Beißt ein Fisch, wird die Schnur aus dem Clip gezogen, und die Downrigger-Rute entspannt sich kurzfristig. Da die Schnur sehr fest im Clip steckt, hakt sich der Fisch beim Biss selber an.

Angelschule NORD erfolgreich beim Schleppfischen auf LachsDer Vorteil vom Downrigger ist wie bereits erwähnt, die genaue Einstellung der gewünschten Köderlauftiefe. Zudem können wir etwas leichtere Angelruten wählen, Angelspaß bei großen Lachsen ist damit garantiert.

Lachse sind nicht nur starke Kämpfer, auch geschmacklich sind sie eine wahre Delikatesse. Sie schmecken geräuchert, gebeizt, oder einfach in Olivenöl gebraten superlecker.

 


Wer es auch einmal auf Lachs vor Rügen versuchen möchte, kann sich an folgende Veranstalter wenden.

Guiding auf Lachs bieten an:

http://www.ruegen-trolling.de/

http://www.schleppangeln.de/index.php?c=angebote


http://www.bodden-angeln.de/

Angelschule NORD erfolgreich beim Schleppfischen auf LachsAngelschule NORD erfolgreich beim Schleppfischen auf Lachs

Jan Pusch im NDR Fernsehen

Hechte angeln im Schweriner See mit der Angelschule NORD im NDR Fernsehen
Hechte angeln im Schweriner See mit der Angelschule NORD im NDR Fernsehen