Menü

Angel-Berichte

Dorsche beißen super! - Mit dem BellyBoat auf Dorsch

Mit dem BellyBoat auf Dorsch Angelschule NORDSpinnangler an der Ostsee haben oft das Problem, nicht nahe genug an die Fische zu kommen. Mit modernen Angelgerät sind zwar weite Würfe möglich, aber trotzdem fehlen manchmal die berühmten Meter, um den Köder in den guten Dorschgründen anbieten zu können.

Durch Benutzung einer Wathose kann man zwar tiefer ins Wasser gehen, aber auch das hat seine Grenzen. Spätestens, wenn das Wasser Brusthöhe erreicht hat, wird es kritisch. Unbelehrbare Angler holen sich beim Kampf um jeden Zentimeter beim Waten oft nasse Füße.

 

Mit dem BellyBoat auf Dorsch Angelschule NORD

Meist am späten Abend, während der kurzen Dämmerungsphase, gehen Dorsch & Co auf Beutezug und trauen sich in Richtung Strand. Erst jetzt fangen die Uferangler.
Leider ist diese heftige Beißphase schnell vorüber, denn bei Dunkelheit wird es für die Räuber schwierig, den Köder zu sichten. Die Bisse lassen deutlich nach. Mit einem BellyBoat kann man tiefere Wasserschichten erreichen und die Dorschgründe sind direkt in Wurfweite.

Angelschule NORD Jetzt Angelschein machen

Zugegeben, für manche Strandbesucher sieht der Anblick schon komisch aus: Ein rückwärts watschelnder Angler mit Wathose und Schwimmflossen an den Schuhen, versucht mit einer Art „aufblasbaren Schwimmreifen“ in die Ostsee zu steigen.
Vorher muss natürlich das BellyBoat mit Luft aufgeblasen werden. Dafür ideal sind Doppelluftpumpen. Aus Sicherheitsgründen besitzen die Boote mehrere Kammern, welche jeweils mit eigenen Sicherheitsventilen ausgestattet sind.

Mit dem BellyBoat auf Dorsch Angelschule NORDMit dem BellyBoat auf Dorsch Angelschule NORD

 

 

 

 

 

 


Das Luftaufblasen geht in der Regel recht zügig. Zum Transport in Richtung Wasser haben einige Bellys eine Gurtbefestigung, ähnlich wie bei einem Rucksack. Durch das geringe Eigengewicht kann man das Boot, auf dem Rücken tragend, leicht zum Strand bringen. Ist der Einstieg und das Hineinsetzen erstmal vollbracht, bietet das BellyBoat eine ganz tolle und flexible Möglichkeit, um leicht an die Fische zu kommen. Das Steuern geschieht mit den Schwimmflossen, welche mit Sicherheitsverschlüssen direkt an den Schuhen der Wathose befestigt werden.

 

Mit dem BellyBoat auf Dorsch Angelschule NORD

Fahren tut man nur im Rückwärtsgang und paddelt so einige Meter in das tiefere Wasser. Durch ihre ergonomische Form sind moderne Bellys recht schnell. Manche besitzen sogar zusätzliche Ruder, welche eine noch schnellere Fahrt ermöglichen.

Ist eine tiefere Stelle erreicht, wird das Belly mit einem Klappanker (ca.1,5kg) verankert. Die meisten Bellys besitzen zudem genügend Staufächer, um Proviant und Angelköder mitnehmen zu können.

 

Mit dem BellyBoat auf Dorsch Angelschule NORDMit dem BellyBoat auf Dorsch Angelschule NORD

 

 

 

 

 

 

 

Der besondere Kick:

Das Fischen von einem BellyBoat ist ein ganz besonderes Erlebnis. Da ein Belly kaum Scheuchwirkung hat, beißen die Fische oft direkt unter dem Boot. Gerade bei größeren Dorschen wird ein leichtes Schaukeln verspürt, einfach herrlich.

Mit dem BellyBoat auf Dorsch Angelschule NORDMit dem BellyBoat auf Dorsch Angelschule NORD

 

 

 

 

 

 

 

Keine Angst, umkippen kann das Boot kaum, dazu ist die Auflagefläche zu groß. Aus Sicherheitsgründen sollte aber trotzdem immer eine Automatik-Schwimmweste getragen werden. Wer Lust auf das Angeln vom BellyBoat hat, kann sich bei Belly-Guerillia-Hamburg preiswert ein Boot leihen. Informationen dazu unter: Belly-Guerillia-Hamburg

Jan Pusch im NDR Fernsehen

Hechte angeln im Schweriner See mit der Angelschule NORD im NDR Fernsehen
Hechte angeln im Schweriner See mit der Angelschule NORD im NDR Fernsehen