Menü

Tommes ist Teamangler und Guide bei der Angelschule NORDTommes Wehrmann, Teamangler und Guide bei der Angelschule NORD.
Zanderexperte in den Hamburger Gewässern, im Hamburger Hafen und in der Hafencity Hamburg.

 

 

Seit wann angelst du?
Bereits im Alter von 8 Jahren bin ich zum Angeln gekommen. Damals nahmen mich meine älteren Cousins des Öfteren mit an den Forellensee. Um auf eigene Faust losziehen zu können, trat ich schon mit 12 Jahren hochmotiviert zur Angelscheinprüfung an. Schnell konnte ich eigene erste Erfolge vor allem an kleinen Seen und Flüssen verbuchen. Hierbei handelte es sich anfänglich überwiegend um Barsch und Hecht. Ab diesem Zeitpunkt fing meine Leidenschaft für das Raubfischangeln an.

Geführte Angeltouren im Hamburger Hafen und in der Hafencity Hamburg mit der Angelschule NORD Guiding im Hamburger Hafen mit der Angelschule NORD

Inwieweit bist du mit dem Angeln verbunden?
Das Angeln nimmt eine sehr wichtige Rolle in meinem Leben ein. Neben Familie, Freunde und der Arbeit ist das Angeln zu einer wichtigen Leidenschaft in meinem Leben geworden. Das Angeln sehe ich neben all meinen Verpflichtungen als guten Ausgleich, denn so kann ich am besten dem Alltag entfliehen und abschalten. Daher genieße ich jede freie Minute am Wasser. Mit dem Angeln verbinde ich vor allem Natur, Spaß eine Menge Erlebnisse und Herausforderungen.

Guiding auf Zander im Hamburger Hafen und Hafencity Hamburg mit der Angelschule NORD Guiding auf Zander im Hamburger Hafen und Hafencity Hamburg mit der Angelschule NORD

Woher besitzt du dein Angler-Wissen?
Mit der Zeit habe ich jede Menge Erfahrungen gesammelt, es fing an mit der Angelei an Forellenseen- und ging dann weiter an kleineren Seen und Flüssen auf Barsch und Hechte. Vor 6 Jahren entdeckte ich die Elbe für mich und somit auch das Zander angeln. Am Anfang probierte ich es mit einem toten Köderfisch, damit war ich aber nicht so erfolgreich- wie erhofft. Daraufhin probierte ich das aktive Fischen mit dem Gummifisch und war von den Ergebnissen nahezu überwältigt. Bis heute hat mich diese Methode der Angelei in ihren Bann gezogen. Im Laufe der Zeit sammelte ich Erfahrungen und probierte selber einiges aus bez. Köderführung und Köderwahl usw.

Auf welchen Fisch angelst du am liebsten?
Ganz klar, auf den Zander! Das ist aber auch erst mit der Zeit gekommen. In der Elbe ist der Zander Raubfisch Nummer 1. Der Zander gilt als einer der zickigsten Fische überhaupt, dadurch ist es immer wieder eine Herausforderung ihn zu überlisten. Der Biss eines Zanders fasziniert mich jedes Mal aufs Neue, er ist mal knüppelhart und dann auch mal wieder ganz zaghaft. Die Kunst besteht darin den Biss zu erkennen und zu verwerten. Die Beifänge beim Zandern angeln machen die Angelei sehr abwechslungsreich und spannend. Denn schöne Barsche, Rapfen und Hechte sind keine Seltenheit.

Zanderangeln im Hamburger Hafen mit Teamangler und Guide Tommes Zanderangeln in der Hafencity Hamburg und Hamburger Hafen mit Guide Tommes von der Angelschule NORD


Welche Meinung hast du zu Catch & Release?
Aufgrund der Nachhaltigkeit halte ich catch and release für sehr sinnvoll. In der Elbe herrscht ein sehr hoher Fischbestand, dieser sollte erhalten bleiben. Meiner Meinung nach sollte jeder frei selbst entscheiden können, ob er seinen gefangenen Fisch entnehmen will. Sollte aber ein Fisch entnommen werden, so möge das bedacht sein und nicht aus dem Effekt geschehen.

Mit welcher Angelrute fischt du am liebsten?
Zurzeit fische ich mit einer EFFZETT SLR, diese Rute zeichnet sich durch ein hartes Rückgrat und schnelles Blank aus. Wodurch es möglich ist den Anhieb punktgenau zu setzen. Aber sollte man mit der Zanderangelei anfangen wollen, so empfehle ich euch die EFFZETT PRO ZANDER von DAM. Betrachtet man das Preis- Leistungsverhältnis passt diese Rute zu jedem der mit dem Zander angeln beginnen möchte.

aktuell online:

Aktuell sind 103 Gäste und ein Mitglied online

Login



Haben Sie noch Fragen? siehe FAQ und Forum